[Zurück]

Scheibenfolien-Rahmenbedingungen

Scheibenfolien sehen nicht nur klasse aus, sie schützen vor neugierigen Passanten und grellem Sonnenlicht. Aber: Schnell liegt da im achlimmsten Fall ein Fußgänger beim Ausparken unterm Bock, vor allem bei Dunkelheit !

Im Sommer schützen die Folien vor Sonne und Hitze, müssen aber bei Windschutzscheiben mindestens 75% des Lichts durchlassen können. Die Heck und Seitenscheiben mindestens 70%.
Selbst bei glasklaren Folien liegt ein Wert von 85% an. Dabei ist der Fahrzeugscheibenwert noch gar nicht in der Rechnung berücksichtigt.

Beim Anbringen lohnt sich ein Blick in die Bauartgenehmigung, in der steht:
– an welchen Scheiben Sie Folien aufkleben dürfen (in der Regel ist der Verwendungsbereich wie oben beschrieben eingeschränkt),
– wie Sie die Folie am besten anbringen (z. B. nicht mit der Scheibeneinfassung bzw. Gummidichtung verkleben, auf jedem Folienstück muss ein Prüfzeichen vorhanden sein),
– was Sie zusätzlich beachten sollten, wenn Sie die Folie auf die Heckscheibe kleben (z.Bsp. zweiter Außenspiegel)

 

Viel Erfolg beim Kleben !